Monatsarchiv: Juni 2014

Brot und Spiele

F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Opium für’s Volk.

Zuhören und darüber nachdenken!

bahia-fussball-wm-2014_540

Ursprünglichen Post anzeigen


Teure Lebensmittel – die teuersten Speisen und Getränke der Welt

Luxus zum Löffeln:
Teure Lebensmittel – die teuersten Speisen und Getränke der Welt

Wer finanziell gut da steht, kann sich auch teure Lebensmittel leisten. Vom Omelett für 770 Dollar bis zur Flasche Wein für 90.000 Dollar ist alles dabei:

Während die einen jahrelang auf einen Kleinwagen sparen, gönnen sich die anderen einfach mal ein Fläschchen Wein für 90.000 US-Dollar und dazu ein Häppchen Kaviar, der locker einen Kilopreis jenseits der 7.000 Euro erreicht. Wer sich das uneingeschränkt leisten kann, wird es sich auch schmecken lassen, doch viele Menschen würden es wohl nicht übers Herz bringen, sich mal eben Lebensmittel im Wert von mehreren Monatsmieten in den Mund zu stecken. Wie auch immer, hier haben wir ein paar der teuersten Lebensmittel und Gerichte der Welt für Sie gefunden.
gefunden unter: http://www.artikelmagazin.de/lifestyle/essen-und-trinken/teure-lebensmittel-kulinarischer-hochgenuss-die-teuersten-speisen-und-getraenke-der-welt.html

Aber eine teure Operation für ein Kind ist nicht drin!
Denkt mal darüber nach! Ihr alle lasst eine solche Luxusscheisse zu!


Für das Fernsehen insbesondere symptomatsch: Realitätsverweigerung!

Peter Christian Nowak hat Netzfrauens Foto geteilt.
vor 2 Stunden
Für das Fernsehen insbesondere symptomatsch: Realitätsverweigerung!
Was die Medien uns weiterhin verschweigen: über 300.000 hatten vor einer Woche gegen die Entscheidung der Probebohrungen und evtl. Ölförderungen rund um die #Kanaren demonstriert.
Die Tagesschau sagte: Es gäbe keine ausreichende Informationen.
Der spanische Ölkonzern Repsol hat einen neuen Vorstandsvorsitzenden.Josu Jon Imaz San Miguel – und der war ganz Zufällig : Abgeordneter des Europäischen Parlaments – Mitglied des Ausschusses für Haushalt, Industrie, Wirtschaft und Fischerei und Vizepräsident des Unterausschusses für Währungspolitik (kann man bei Wikipedia nachlesen)
Spanien will mit der Erdölförderung vor den Inseln Geld verdienen. und so genehmigte die spanische Regierung die ersten Probebohrungen östlich von #Lanzarote und #Fuerteventura durch Rapsol- und entfesselte damit einen Proteststurm auf den paradiesischen Kanaren. Lesen Sie den ganzen Bericht incl. Fotos und Videos – und schicken Sie diesen Bericht bitte tagesschau und ZDF heute und alle sonstigen Medien!!
http://netzfrauen.org/?p=14228
#Netzfrauen
Kommentar im Deutschlandfunk: da regt man sich auf, dass Russland dem stinkreichen Kiew mit seinen Multimilliardären den Gashahn abgedreht hat.

DASS DIESES OLIGARCHENPACK GEFÄLLIGST DIE RECHNUNG BEZAHLEN SOLL, davon ist natürlich nicht die Rede!

DER KOMMENTAR IST EINE ZUMUTUNG FÜR JEDEN DENKENDEN MENSCHEN, DER NOCH EINEN REST HIRN IM KOPF HAT !


Dies wird die neue Zukunft – auch in der BRD

eingestellt von Petra Karl

 

The only word that can be said for this is „disgusting“. How low has humanity sunk to resort to such a monstrous lack of empathy.
https://ca.news.yahoo.com/blogs/dailybrew/london-criticized-anti-homeless-spikes-canada-better-174042472.html
https://uk.news.yahoo.com/metal-studs-treat-homeless-animals-035427387.html#TJUNP2x
Foto: The only word that can be said for this is "disgusting".  How low has humanity sunk to resort to such a monstrous lack of empathy.<br />
https://ca.news.yahoo.com/blogs/dailybrew/london-criticized-anti-homeless-spikes-canada-better-174042472.html<br />
https://uk.news.yahoo.com/metal-studs-treat-homeless-animals-035427387.html#TJUNP2x

 

 

Anmerkung:
Menschenverachtung ohne Ende – Dies zeigt den Zustand der heutigen Menschheit – Missachtung sämtlicher sogenannter menschlichenWerte, die das Zusammensein erleichtern.

Hass, Gier, Missgunst, Neid und Kälte bringen uns in dieser Welt weiter, nichts anderes mehr. Leider!!!!


Offener Brief von Ursula Haverbeck: Zwei Fragen an den Zentralrat

volksbetrug.net

An den
Zentralrat der Juden in Deutschland
Z. Hd. des Vorsitzenden Herrn Dieter Graumann
Tucholskystraße 9
10117 Berlin

15. Januar 2013

Fragen an den Zentralrat der Juden
Betr.: Otto Uthgenannt und Elie Wiesel

Sehr geehrter Herr Graumann, sehr geehrte Damen und Herren!

Auf meinen Brief vom 14. Mai 2012 erhielt ich bis heute keine Antwort.
Inzwischen sind weitere Lügner enttarnt worden. Sie hielten Vorträge und verfaßten Bücher über ihre Leiden in Konzentrationslagern, in denen sie nie waren, wie sich jetzt herausgestellt hat. Entsprechendes erfahren wir jetzt neu von Otto Uthgenannt und Elie Wiesel.

Ich lege Ihnen die Veröffentlichung über Otto Uthgenannt bei, wie sie im ´Anzeiger für Harlingerland´ zu lesen war. Sie finden sie auch im Internet. Desgleichen erhalten Sie auch als Anlage das Ergebnis der Recherche von dem Franzosen Mister Jean Robin. Sie erhalten einmal den gesamten englischen Text und zum anderen eine etwas verkürzte deutsche…

Ursprünglichen Post anzeigen 506 weitere Wörter