Offener Brief von Ursula Haverbeck: Zwei Fragen an den Zentralrat


volksbetrug.net

An den
Zentralrat der Juden in Deutschland
Z. Hd. des Vorsitzenden Herrn Dieter Graumann
Tucholskystraße 9
10117 Berlin

15. Januar 2013

Fragen an den Zentralrat der Juden
Betr.: Otto Uthgenannt und Elie Wiesel

Sehr geehrter Herr Graumann, sehr geehrte Damen und Herren!

Auf meinen Brief vom 14. Mai 2012 erhielt ich bis heute keine Antwort.
Inzwischen sind weitere Lügner enttarnt worden. Sie hielten Vorträge und verfaßten Bücher über ihre Leiden in Konzentrationslagern, in denen sie nie waren, wie sich jetzt herausgestellt hat. Entsprechendes erfahren wir jetzt neu von Otto Uthgenannt und Elie Wiesel.

Ich lege Ihnen die Veröffentlichung über Otto Uthgenannt bei, wie sie im ´Anzeiger für Harlingerland´ zu lesen war. Sie finden sie auch im Internet. Desgleichen erhalten Sie auch als Anlage das Ergebnis der Recherche von dem Franzosen Mister Jean Robin. Sie erhalten einmal den gesamten englischen Text und zum anderen eine etwas verkürzte deutsche…

Ursprünglichen Post anzeigen 506 weitere Wörter

Advertisements

Über P + P Edition

Traue niemals den strahlenden Augen eines Politikers, es könnte die Sonne sein, die durch seine hohle Birne scheint! Zeige alle Beiträge von P + P Edition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: