Monatsarchiv: August 2014

Arge Hamburg hat sich neue Schikane einfallen lassen um Hilfsbedürftige Menschen zu sanktionieren. Eine Schande für eine Stadt die sich Sozial nennt.

Es geht hier nur um das Fordern. Fördern wäre, Menschen vollzeit zu guten Löhnen in Arbeit zu bringen. Und es geht darum, Menschen, die keine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben, mit einer vernünftigen Sozialhilfe ein menschenwürdiges Leben ohne Sanktionsgefahr zu ermöglichen.
Das bedeutet, dass die Sozialhilfe nach altem Muster wieder eingeführt werden muss. Denn die ist mit SGB II real abgeschafft worden!

Advertisements

Fabian Fritzsche: Sommerlochthema „Kalte Progression“

Der andere Blick auf Boom und Krisen

Trotz Ukrainekrise und Eskalation im Nahen Osten ist das Sommerloch auch in diesem Jahr anscheinend groß genug für die beiden obligatorischen Themen Alligator im Baggersee und das Thema „Kalte Progression“. Der Begriff beschreibt dabei den Sachverhalt, dass aus einer bestimmten Bruttolohnerhöhung von x% ein neuer Nettolohn resultiert, der um weniger als x% gestiegen ist. Im Falle einer Lohnerhöhung in Höhe der allgemeinen Preissteigerungen hat dies den Effekt, dass die Arbeitnehmer an realer Kaufkraft verlieren, weil ihre Nettolöhne weniger stark gestiegen sind als das allgemeine Preisniveau.

Ursprünglichen Post anzeigen 427 weitere Wörter


Hartz IV News: Sigmar Gabriel diffamiert Hartz IV-Bezieher – und mehr

Hinweise für arme Menschen!