Monatsarchiv: Februar 2015

PEGIDA / LEGIDA : ANTIFA vom Staat finanziert und der Lügenpresse gedeckt

volksbetrug.net

Am 21.01.2015 gab es Brandanschläge der Antifa auf das
Streckennetz der Deutschen Bahn in Leipzig.

Um die Bürger an friedlichen Protesten zu hintern.

Finanziert wid die Antifa von den herrschenden Parteien im Bundestag.

Zu der Abgesagten Pegida Demo in Dresden am 19.01.15 wurden der Antifa
über 50 Reisebusse gestellt um eine mögliche Gegendemo aufzubauen

Ursprünglichen Post anzeigen


Deutscher Obdachloser vs. Flüchtling

Die Killerbiene sagt...

.

Obdachlosenunterkunft

.

OK, das ist also die Einrichtung einer Obdachlosenunterkunft für Deutsche in Sachsen-Anhalt.

Denn ausländische Obdachlose habe ich noch nie gesehen.

Und nun zum Vergleich die Zimmer, die Sachsen-Anhalt für Flüchtlinge bereitstellt:

.

asylunterkunft

.

Der Schrank ist offenbar derselbe.

Auch das Bett ist nicht großartig komfortabler.

Aber der Flüchtling hat etwas, was der deutsche Obdachlose nicht hat: einen Kühlschrank.

Und während der Flüchtling seine Privatsphäre hat, also alleine in seinem Zimmer wohnt, muss der deutsche Obdachlose die Nacht mit bis zu drei Fremden verbringen (vier Betten pro Zimmer).

Finde ich persönlich sehr unangenehm (Schnarchen, Körpergeruch, etc.).

.

Doch die Unterschiede gehen noch weiter, wie der deutsche Betreiber der Obdachlosenunterkunft freimütig zugibt:

Vier Betten, ein Hocker neben jedem Bett, vier abschließbare Stahlschränke und ein Ofen – die Zimmer im Obdachlosenheim Haldensleben sind spärlich eingerichtet. Aus gutem Grund: “Das muss reichen”, erklärt Heimleiter Thomas Brunke.

“Wenn wir es den Leuten…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.240 weitere Wörter


UN- Menschenrechtsrat verabschiedet Resolution zum Verbot von Islamkritik

BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA e.V.

weltherrschaftGestern, am 26. März 2009, tagte der berühmt-berüchtigte Genfer UN- Menschenrechtsrat und verabschiedete mit der Mehrheit der mohammedanischen OIC- Länder nebst ihrer afrikanischen Vasallen die angekündigte Resolution zur Unterbindung von Religionskritik, wobei ausdrücklich nur der Islam namentlich genannt wird.

Mit 23 zu 11 (Reuters) oder 21 zu 10 (International Herald Tribune) Stimmen verabschiedete das in das Gegenteil seiner ursprünglichen Aufgabe umfunktionierte UN- Gremium eine Erklärung, die die UN- Mitgliedstaaten auffordert, Diffamierung bzw. Beleidigung (defamation of religion) zu verbieten und unter Strafe zu stellen.

Dass Kanada und die europäischen Länder nebst Deutschland dagegen stimmten und unterlagen, zeigt nur die derzeitigen untragbaren Machtverhältnisse in der UN auf. Arabische Länder, die die universell gültigen Menschenrechte tagtäglich mit Füßen treten, dominieren die UN- Gremien nach Belieben zur Durchsetzung ihrer Ziele. Ganz oben auf ihrer Agenda steht das unverschämte Verbot jeglicher Kritik am Islam und an den im Namen des Islam…

Ursprünglichen Post anzeigen 416 weitere Wörter